Schwerpunkt: Forschungskolloquium 2014

Liebe UNO-Forschende,

im Mai 2014 haben wir uns im Rahmen des diesjährigen UN-Forschungskolloquiums mit dem Thema „Fragmentierung und Kohärenz in den Vereinten Nationen“ auseinandergesetzt.

Die Autor_innen haben einige der vorgestellten Papiere für den Blog aufbereitet. Die daraus entstandenen Beiträge erscheinen in loser Folge in den kommenden Monaten unter diesem Schwerpunkt.

Zusammenfassung des 4. Forschungskolloquiums „Fragmentierung und Kohärenz“

Bernhard Reinsberg – „The implications of multi-bi aid“

Eva Schmitt – Fragmentierung bedeutet mehr Effektivität

 Natalia Dalmer – Learning in International Organizations

Thurid Bahr – Bewirken die VN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte eine stärkere Einheitlichkeit der menschenrechtsbezogenen Regeln für transnationale Unternehmen?

 

Ein Gedanke zu „Schwerpunkt: Forschungskolloquium 2014

  1. Pingback: Neuer Blog Schwerpunkt zum Forschungskolloquium | UNO-Forschung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s